Essen


Das gemeinsame Vorbereiten der Mahlzeiten ist in unserer pädagogischen Arbeit ein tragender Schwerpunkt. Im Laufe des Freispiels, also bis ca. 10h, können die Kinder zusammen mit einem/r Erzieher/in das Frühstück und Teile des Mittagessens zubereiten. So wird z.B.:

Die von den Kindern vorbereiteten Komponenten des Mittagessens werden dann von unserem Küchenteam in der Großküche zu einer leckeren Mahlzeit weiter verarbeitet.
Freitags haben unsere Küchenfeen frei, sodass die pädagogischen Fachkräfte das Mittagessen mit den Kindern individuell in den Gruppen vor- und zubereiten. Zunächst wird mit den Kindern besprochen, was sie gerne am Freitagmittag essen möchten. Dann wird gemeinsam eingekauft... und ... an die Töpfe - fertig - ran!


Die Zubereitung des Essens und das Essen selber ist weitaus mehr als das reine Befriedigen eines menschlichen Grundbedürfnisses. Es hat auch eine große Wichtigkeit für die Themen:

Gesunde Ernährung

So können wir gewährleisten, dass allen Kindern im Laufe des Kindergartentages gesundes, ausgewogenes Essen zur Verfügung steht, da wir in erster Linie Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau verarbeiten werden.

„Familiennähe“

Die Kinder erleben, dass das Essen und dessen Vorbereitung ein wichtiger und wertvoller Akt der Gemeinschaft ist, zu dem jeder ein Stück beitragen kann. Zuhause erleben sie dies zumindest am Mittag ja nicht, da sie in der Kita sind.

Sinnespflege

Die vorbereitenden Arbeiten für das eigentliche Kochen, also das Schälen und Schneiden von Obst und Gemüse, das Rühren und Kneten von Teigen, das Reiben von Käse,... beinhalten ein Vielfaches an Wahrnehmungseindrücken für das Kind. Es macht Sinneserfahrungen über Auge, Nase, Hände... die enorm wichtig sind.
Außerdem fördert es natürlich die Feinmotorik und Auge - Hand – Koordination, wenn die Kinder z.B. mit Messern schneiden.


Was müssen wir unserem Kind zu Essen mit in die Kita geben?

Euer Kind braucht gar nichts mitzubringen, da das Frühstück, Getränke (Wasser, Tee), Snacks für zwischendurch (wie Obst, Gemüse, Nüsse, Trockenobst, Sesambrezeln, Knäckebrot,....) und das Mittagessen von uns gestellt wird.


Wieviel Essensgeld müssen wir bezahlen?

Pro Kind und Monat werden bei einer Belegung von 35 oder 45 Stunden 60 Euro Essensgeld durchlaufend gezahlt.


Mein Kind ist allergisch, was nun?

Bitte teilt uns beim Aufnahmegespräch mit, was euer Kind nicht verträgt. Wir werden dies dann selbstverständlich bei der Zubereitung beachten.


Aus Glaubensgründen dürfen wir kein Schweinefleisch essen! Gibt es Alternativen?

Wir bieten nur Geflügel (auch Wurst) oder Fisch in Bioqualität an.


Gibt es vegetarisches Essen?

Das Kind hat immer die Möglichkeit sich vegetarisch zu ernähren. Auch wenn es Fleisch gibt, hätte es andere Alternativen (Kartoffeln, Gemüse,...) Veganer müssen mit unserer Küchenfee Petra Oepen ins Einzelgespräch gehen.


Was versteht Ihr unter gesundem Essen?

Gesund bedeutet für uns, dass wir:


Was ist, wenn mein Kind das angebotene Essen nicht mag?

Wir sind davon überzeugt, dass das Kind im Essenangebot immer etwas finden wird, was es mag.
Wir versuchen auf jeden Fall auch auf schwierige Esser einzugehen und werden kein Kind nötigen, etwas zu essen, was es nicht mag. Hier ist ein enger Austausch zwischen Eltern und Kita sehr wichtig.